15.09.2018 Saisonauftakt der E-Jugenden

MTV - TG Neureut 20:13

Die E1 durfte am Samstag um 10:15 Uhr die neue Handballsaison des MTV Karlsruhe eröffnen. Da wie jedes Jahr der ältere Jahrgang in die D-Jugend aufgestiegen war, war die anfängliche Herausforderung, die Kids zu einem Team zu formen. Glücklicherweise hatten viele der 2008er Jungs letztes Jahr schon Erfahrung in der E-Jugend gemacht, sodass die Abläufe nur für die Wenigsten komplett neu waren. Nach tollen Tests auf dem Rasenturnier in Niederbühl und dem Hallenturnier der SG Pforzheim/Eutingen war den Trainern Götz, Thorsten und Max noch nicht klar, wo das Team im Vergleich zu den anderen Mannschaften steht.

Zu Beginn des Spiels hatten unsere Jungs starke Probleme ins Spiel rein zu finden und somit konnten sich die Gäste leicht absetzen (2:5 nach 8 Min.). Doch einer deutlichen Leistungssteigerung aller Spieler war es zu verdanken, dass man das Spiel bis zur Halbzeit wieder drehen konnte (11:8 nach 20 Min.). Nach der Halbzeit war das Spiel dann komplett in MTV-Hand. Die Ballverluste konnten minimiert werden, sodass die Gastgeber das Spiel souverän zu Ende spielen konnten (20:13).

Die Torverteilung war am Ende ziemlich ausgeglichen, sodass fast alle Jungs Tore werfen konnten. So kann es weitergehen.

Danke für die tolle Unterstützung von der Tribüne!

 

MTV 2 - SG Stutensee/Weingarten 2 15:17

Nachdem die E2 souverän die ersten zwei Punkte der Saison geholt hatte, wollte es die E2 genau so weiter führen. Doch die ersten Minuten liefen leider nicht nach Plan, sodass zur Halbzeit ein klarer 6:11-Rückstand auf der Anzeigetafel stand. Doch auch die klaren Worte zur Halbzeit fanden zu Beginn der zweiten Halbzeit keinen Anklang, sodass Stutensee durch zu leichte Ballverluste der Gastgeber zu Toren kam (8:16 nach 28 Min.). In den letzten zwölf Minuten spielten die MTV-Kids dann plötzlich wie verwandelt. Die Torchancen wurden konsequent genutzt, die Bälle wurden gefangen und der Gegner schaffte es plötzlich nicht mehr, klare, eigene Torchancen zu kreieren. So konnten sich unsere Jungs und Mädels doch noch heran kämpfen und am Ende waren es dann nur noch zwei Tore Unterschied.

In den kommenden Spielen wird es darauf ankommen, ob unsere Kids es schaffen, die Ballverluste zu minimieren. Da es für die meisten Kids allerdings das erste Pflichtspiel war, sind die Trainer Kathrin, Silja und Max guter Hoffnung, dass die Leistungen sich im Saisonverlauf noch deutlich steigern können.