Starker, hartumkämpfter Sieg - Erfolgreicher Start in die Rückrunde!

Damen

 

Vergangenes Wochenende empfingen unsere Damen 1 die Durlacher Damen zu einem Sonntagskrimi.

Nachdem sich eine Woche zuvor die Durlacher Frauen vor heimischer Kulisse als abwehrstarke und fehlerausnutzende Mannschaft unseren Damen präsentierte, war klar: Diesmal würde weder der Ball noch die dringend benötigten Punkte in Durlach kleben bleiben! Die schmerzliche Niederlage im Hinspiel galt es schnell zu verarbeiten

und sich auf das baldige Wiedersehen zu fokussieren.

Man stellte sich auf ein hartes und intensives Spiel mit viel Beinarbeit ein. Die eigenen Stärken sollten ausgespielt werden, um mit Ruhe, Konzentration und Kreativität sichere Punkte einzufahren.
Der starke Wille und die Motivation der Mannschaft waren bereits im Training spürbar und sollten nun endlich auch aufs Parkett gebracht werden.

Das Spiel begann beidseitig sehr konzentriert. Schnell wurde ersichtlich, dass dieses Spiel sich in der Abwehr entscheiden würde. Nach 7 Minuten zeichnete sich bereits mit 2 Verwarnungen für die Durlacherinnen und einem Torstand von 1:1 die Härte des Spiels und der absehbare Kampf um jedes Tor ab. Dieses Tauziehen der Kräfte wurde Angriff um Angriff fortgeführt. Keine der Mannschaften konnte sich eine klare Führung bis zur Halbzeit erarbeiten. Eine maximale Tordifferenz von 2 Toren und ein ständiger Wechsel der Führung ließ den Spannungsbogen steigen.
Mit einem Punktestand von 10:11 für die Durlacherinnen wurde die Halbzeitpause eingeläutet.

Unsere Damen, verärgert vom Rückstand und kleineren technischen Fehlern, analysierten die Schwachstellen der gegnerischen Abwehr in der Pause. Noch geduldiger im Mannschaftsverbund würde man die Abwehr ausspielen müssen, um sich vorne eindeutigere, klare Chancen zu erarbeiten und diese müssten hartnäckig genutzt werden.
Hinten würde absolute Konsequenz, schnelle Beine und mehr Härte den gewünschten Erfolg bringen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Durlacher Damen schnell spüren, dass Härte und Verbissenheit ihre Schlagworte der Pausenansprache waren. Durch gezielte Rückraumwürfe und eine starke Abwehr konnten sie die Tordifferenz erhöhen (10:13 in der 35. Minute). Der Wunsch sich abzusetzen war spürbar, unsere Damen ließen das jedoch nicht zu! Die Kampfbereitschaft in der Durlacher Abwehr stieg nochmals an. In den nächsten 10min wurden 5x 2min-Strafen verteilt und die MTV-Damen erarbeiteten sich Lücke für Lücke und konnten wieder verkürzen auf ein 12:13. Die Durlacherinnen zeigten sich sehr hartnäckig und gaben der Heimmannschaft erst in der 53. Minute die Möglichkeit eines Unentschiedens (19:19). Unser Rückraum bewies, dass der Knoten der Hinrunde endlich geplatzt war und belohnten die Mannschaft sowohl mit individuellen, als auch mit kombinatorischen Schmankerln (21:19 in der 56. Minute). Ein großes Lob an dieser Stelle an Daria & Franzi! :)
Den letzten Widerstand leisteten die Durlacherinnen mit einer offensiven Abwehr, wodurch sie noch auf ein 21:20 (58. Minute) verkürzten. Unsere Torhüterin Catha hielt weiteren Würfen stand und überzeugte, wie das gesamte Spiel bisher, mit ihrer herausragenden Leistung.
Die letzten 2min stieg der Puls aller Beteiligten auf ein Vielfaches, die Stimmen der Zuschauer wurden noch lauter und der Höhepunkt setzte ein: Didi traf 20s vor Schluss zum erlösenden 22:20. Mit diesem Endstand konnte nach einem hartumkämpften und körperbetonten Spiel (7x Zeitstrafen und 5 Verwarnungen) verdient der Sieg eingefahren werden. Ein starkes, sehenswertes Spiel ging zu Ende.

Herzlichen Dank bei all unseren lautstarken Fans! Die Spielkulisse war sehr eindrucksvoll!
Unser nächstes Heimspiel findet am 01.02. um 17:15Uhr gegen die TG Neureut statt.
Wir freuen uns sehr über lautstarke Unterstützung! ;)

Für die MTV Damen kämpften: A. Bierer, J. Röther (1), K. Watzek (1), X. Boge(1), F. Ruf (6/3), A. Bartels, D. Graf (6), D. Fotler (4), C. Sender (Tor), K. Lorenz, J. Dickgießer (1), F. Kaufmann (2).