Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Krimi am Samstagabend

 

 

Herren2 3 10 jpg
Am vergangenen Samstag waren unsere Herren2 in Knittlingen zu Gast. Die Stimmung war gut und alle wollten endlich die ersten beiden Punkte mit nach Hause nehmen. Somit war das Tagesziel ganz klar: SIEG!
Nach einem konzentrierten Aufwärmen sowie einer deutlichen Traineransprache folgte ein guter Spielauftakt. Nachdem es in der siebten Spielminute noch 3:3 stand, schafften wir es, uns zwei Minuten später mit 3:6 abzusetzen. Leider ließen sich die Knittlinger davon nicht großartig beeindrucken und kamen auf ein 7:7 in der 11. Spielminute ran.
Bis hin zur Halbzeit konnten beide Teams immer mal wieder in Führung gehen, aber beide Teams blieben verbissen dran und gaben so schnell nicht auf. In die Halbzeit gingen wir mit einem 2 Tore Rückstand, was aber aufgrund zwei 2-Minuten Strafen kurz vor der Halbzeit nicht weiter schlimm war.


In der Halbzeit war sich das Team einig, dass die Abwehr zu inkonsequent ist. Leider merkte man mehr als erhofft, dass der durch Krankheit und Verletzung verhinderte Mittelblock nicht da war, um das Team in der Abwehr zu stabilisieren. Unser Vorhaben war also, in der Abwehr mehr zusammen zu schieben und gemeinsam zu arbeiten. Auch vorne gab es die ein oder andere Sache die besprochen wurde, aber die Abwehr stand im Fokus.
Gepusht und bereit in der zweiten Halbzeit noch einmal 120% zu geben, starteten wir gut. Bereits in der 36. Spielminute konnten wir mit 18:18 ausgleichen. Die Stimmung im Team war stark, denn das komplette Team motivierte und feierte sich gegenseitig. Leider erkannte Knittlingen doch noch zu viele Lücken in unserer Abwehr und konnte sich bereits in der 43. Spielminute mit (23:19) mit 4 Toren absetzen. Der Kampfgeist war dennoch da. Man versuchte immer wieder aufzuholen (50. Minute, 25:23) und musste dann doch wieder das ein oder andere „zu leichte" Tor in Kauf nehmen. In der 54. Minute schaffte es das Knittlinger Team dann sogar einen 5 Tore Vorsprung (29:24) herauszuspielen. Aber noch war für die KIT/MTV'ler nichts verloren. Eine Minute vor Schluss kämpften sich die Jungs auf ein 31:29 heran, das Team ging in die Manndeckung um noch einmal alles zu probieren, aber dann fiel wenige Sekunden vor Schluss das 32:29 und das Spiel war leider verloren.
In den beiden kommenden spielfreien Wochen werden wir uns definitiv nochmal an die Abwehr setzen und versuchen sich, trotz eines breiten Kaders mit neuen und sehr jungen Spielern, noch besser einzuspielen. In diesem großen jungen Kader steckt viel Talent und Ehrgeiz, aber mindestens doppelt so viel Teamgeist, was uns zu einem harten Gegner macht. Wir sind motiviert und mehr als bereit, die ersten beiden Punkte am 24.10.2020 in Birkenfeld zu holen und mit nach Karlsruhe zu bringen. Drückt uns die Daumen und wenn möglich, kommt gerne als Unterstützung!
Gespielt haben: Sven L. (TW), Fabian S., Daniel S. (7), Timo B., Maximilian G. (1), Mirco S., Felix P., Jonas K., Philipp R. (10), Lennart J., Philipp M. (5), Maximilian T. (6), Felix W.
Trainerinnen: Julia Dickgießer, Sabrina Dörr