Spielberichte

MTV : RNL 19 : 32 (9 : 14)

Veröffentlicht: 24.10.20

Niederlage gegen die Rhein-Neckar Löwen

Bei unserem ersten Heimspiel der Saison mussten wir den Sieg leider an die Rhein-Neckar Löwen abgeben. Nachdem wir uns konzentriert aufgewärmt hatten, begann das Spiel sehr ausgeglichen. So stand es nach der 7.-Spielminute 3 zu 3. Jedoch mussten wir dann den Rhein-Neckar Löwen die Führung überlassen, die sich mit 3 Toren Unterschied absetzen konnten. Dank einer starken Abwehr und Torfrau sowie guten Torabschlüssen konnten wir uns bis zur 20.-Spielminute wieder an unsere Gegnerinnen rankämpfen (10 : 9) und zeigten, dass wir uns nicht so schnell klein kriegen lassen. Leider nahm bei uns die Konzentration und Kraft bis zur Halbzeitpause immer mehr ab, sodass wir mit 5 Toren Rückstand (14 : 9) die erste Halbzeit beendeten.
Auch nach der Pause haben wir leider nicht so schnell wieder ins Spiel gefunden, sodass sich die Rhein-Neckar Löwen

Weiterlesen...

TSV Knittlingen : MTV Karlsruhe 13:16 (8:11)

Veröffentlicht: 12.10.20

Erster Saisonsieg trotz dezimierten Kaders!


Nach vier Monaten Vorbereitung, sowohl auf dem MTV-Platz als auch in der Halle, waren wir bereit für unser erstes Saisonspiel am 3.10. in Knittlingen. Leider fehlten uns drei Spielerinnen und so konnten wir nur mit sieben Feldspielerinnen antreten. Doch das sollte kein Problem darstellen, weil am Anfang der Vorbereitung viel Wert auf Ausdauertraining gelegt wurde.
Wir starteten besser als die Mädels aus Knittlingen ins Spiel und konnten uns bis zur Halbzeit mit drei Toren absetzen (8:11). In der zweiten Hälfte wurde es dann nochmal spannend. Die Gegnerinnen holten durch ihre offensive Manndeckung, die Unruhe in unseren Angriff brachte, wieder auf, und so stand es in der 47. Minute 12:12. Doch wir behielten die Nerven und fanden Lösungen gegen die Abwehr aus Knittlingen. Zudem konnten wir einige leichte Tore aus dem Tempospiel heraus erzielen. Trotz doppelter Unterzahl am Ende des Spiels gewannen wir schließlich mit 13:16.
Ein souveräner Sieg war es definitiv nicht, da unser Spiel von vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen geprägt war, doch am Ende lässt sich sagen, dass wir uns die zwei Punkte trotzdem verdient haben. Unser nächstes Spiel findet am 10.10. um 14 Uhr in der Dragonerhalle gegen die Rhein-Neckar Löwen statt.
Es spielten: Lilly (Tor), Paulina (2), Carlotta (8/2), Sonja (2/2), Zoe (4), Lara, Ellen, Alisa

Vorbereitung weibliche A

Veröffentlicht: 12.10.20

 

 

weiblich A 20 20

Mit dem neuen Trainergespann Steffen Enderes, Luisa Baars und Sabrina Dörr geht die weibliche A-Jugend in die Saison 2020/2021.
Alle drei sind in den Seniorenmannschaften der SG KIT/MTV als Spieler/innen aktiv. Die Mannschaftskonstellation ist auch relativ neu, da ca. die Hälfte aus der alten A-Jugend ist und die andere Hälfte aus der alten B-Jugend. Erfreulicherweise plant der alte A-Jugendtrainer Adrian Kriewitz als neuer Damentrainer mit fünf Spielerinnen fest für den Kader der ersten Damenmannschaft. Dort können sie weitere wertvolle Erfahrungen sammeln.
Der Trainingsbetrieb begann Anfang Juni zunächst mit Abstand auf dem MTV-Platz. Dazu kam noch ein wöchentliches Online-Training. In dieser Zeit der Vorbereitung wurde viel Wert auf Ausdauer-, Kraft- und Stabilisationsübungen gelegt. Mit allmählichen Lockerungen der Corona-Bestimmungen war Training mit dem Ball und ohne Abstand möglich. Mitte Juli konnten wir endlich in die Halle. Hierbei wurde besonderes Wert auf das 1:1-Verhalten gelegt sowie auf Wurfvariationen. In den Sommerferien trainierten wir durch und schlossen die Ferien mit einem Trainingstag ab, der unter anderem ein Testspiel gegen die Damen 2 der SG KIT/MTV beinhaltete. Nachdem auch viel Taktik trainiert wurde stand noch ein Trainingsspiel gegen die 1. Damen an.
Nach dieser intensiven Vorbereitung freuen wir uns, mit elf Spielerinnen in die Saison starten zu können und sind schon heiß auf die ersten Spiele!

wA MTV Karlsruhe - SG Knielingen\Eggenstein 41:27(19:15)

Veröffentlicht: 04.12.19

Mit starker 2.Halbzeit zum Erfolg

Mit 8 Spielerinnen, bei denen zwei schon davor Spiele absolviert hatten traten wir zum Samstagabendspiel in der Carl-Benz-Halle an. Wie auch vor zwei Wochen, konnte man sich wieder deutlich gegen den Gegner aus Knielingen/Eggenstein durchsetzen.
Das Spiel begann ähnlich ausgeglichen. Zur 6. Minute stand es 4:4, wobei wir eigentlich von Anfang

Weiterlesen...

SG Knielingen/Eggenstein : MTV Karlsruhe 25:36 (9:16)

Veröffentlicht: 21.11.19

weiblich a eggeMit starker Abwehr zum Erfolg

Die Vorzeichen für das Spiel standen schlecht. Unsere beiden Torhüterinnen waren beide verhindert und der Antrag, dass Spiel zu verlegen, schlug leider fehl. Etwas problematisch war das Warmlaufen im kalten Vorraum, da wir nur 20 Minuten vor dem Spiel in die Halle konnten um unsere „Torfrau" einzuwerfen.
Loben möchte ich an dieser Stelle den Schiedsrichter, der das Spiel extra erst 5 Min später Anpfiff und alleine eine sehr souveräne Leistung zeigte.
Die Spielerinnen Julia Blum, Kathrin Schubert und Carlotta Cihlar rotierten im Tor und konnten diverse starke Paraden feiern! Denn trotz fehlenden Torfrauen, war unsere Mannschaft von der ersten Minute an hoch motiviert und konzentriert.
Die ersten 15 Minuten des Spiels schienen ein spannendes Match zu versprechen. Über eine erste 1:3 Führung für uns lief es auf ein 7:8 hin. Zu Beginn des Spiels kamen wir vor allem über ein starkes Kreisspiel zum Torerfolg. Während die Heimmannschaft sich fast nur durch 1 gegen 1 Situation behaupten konnten.
Nach einer Auszeit der SG stabilisierte sich jedoch unsere Abwehr und wir konnten uns bis zur Halbzeit auf 9:16 absetzen.
Auch nach der Halbzeit fand die Mannschaft aus Knielingen/Eggenstein keine Mittel gegen unsere kompakte Deckung und wir konnten den Vorsprung bis zur 37. Minute auf 11:22 ausbauen.
Zu dieser Zeit kam es zu unserer einzigen Schwächephase und wir ließen, durch unnötige Hektik, die Heimmannschaft nochmal auf 16:23 rankommen und waren gezwungen, die Auszeit zu nehmen.
Jetzt wurde die Konzentration nochmal hochgefahren und wir stellten den alten Abstand beim 18:29 wieder her. Dieser wurde jetzt souverän bis zum Endstand von 25:36 verteidigt.

Das war wirklich eine richtig starke Leistung, kaum technische Fehler und eine starke Trefferquote. Sowohl gegen die 5:1 als auch die Einzel- bzw. Doppelmanndeckung wurden gute Lösungen gefunden. Zudem konnte sich jede in die Torschützenliste eintragen.

Es Spielten: Alexandra(3), Annik (2), Carlotta(2), Julia (7), Silja (5),Anna (1),
Ariane (4), Kathrin (6), Paula (6/2)